Atari ST

Alle Beiträge die mit der Atari Core zusammen hängen...

Moderatoren: Tom Phobos, Larry Underwood

Benutzeravatar
Larry Underwood
Administrator
Beiträge: 639
Registriert: Mittwoch 22. Juli 2015, 12:48
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Atari ST

Beitragvon Larry Underwood » Donnerstag 27. August 2015, 21:23

Kannste mal berichten wie du alles gemacht hast, so als eine kleine Anleitung. Welche Dateien man braucht etc.

WHDLOAD ist eine feine Sache. Habe es schon vor Jahren auf meinen Namen registriert. War eine gute Investition.
-= Svavelsjö MC =-

Müder_Joe
User
Beiträge: 100
Registriert: Donnerstag 23. Juli 2015, 22:31

Re: Atari ST

Beitragvon Müder_Joe » Donnerstag 27. August 2015, 21:30

Ok, falls ich schaffen sollte werde ich die Punkte hier mal auflisten. :D

mistmist
User
Beiträge: 65
Registriert: Freitag 24. Juli 2015, 12:12

Re: Atari ST

Beitragvon mistmist » Freitag 28. August 2015, 10:47

Das grosse ATARI-ST Buch als PDF mit 1500 Seiten.

Gruss

http://dev-docs.atariforge.org/files/AT ... STE-TT.pdf

h3nk
User
Beiträge: 30
Registriert: Dienstag 18. August 2015, 00:10
Wohnort: Hannover

Re: Atari ST

Beitragvon h3nk » Freitag 28. August 2015, 11:09

sehr cool - danke! ;)
-------------------------------------------------------------------------------
| A500 - A600 - CDTV - CD32 - C16 - C286LT - MiST - Atari Portfolio |
-------------------------------------------------------------------------------

Müder_Joe
User
Beiträge: 100
Registriert: Donnerstag 23. Juli 2015, 22:31

Re: Atari ST

Beitragvon Müder_Joe » Freitag 28. August 2015, 21:47

So, ich habe nun den ST Core erfolgreich installiert.
a. den aktuellen Core ins Hauptverzeichnis kopiert
b. TOS206.img ins Hauptverzeichnis (umbenennen in tos.img)
c. "http://mist-board.googlecode.com/svn/wiki/disk_a.st" <-- diese Datei unbedingt ebenfalls ins Hauptverzeichnis
Die Datei beschleunigt den Bootvorgang um 1000% :lol:

Soweit so gut, ich habe dann ein Spiel starten wollen.. Das ist eine .stx Datei, zunächst wurde die nicht gefunden.
Habe die Datei einfach umgeändert in .st Auch das klappt nicht.
Wer kann mir hier helfen? :?:

Müder_Joe
User
Beiträge: 100
Registriert: Donnerstag 23. Juli 2015, 22:31

Re: Atari ST

Beitragvon Müder_Joe » Freitag 28. August 2015, 22:07

Ok, hat geklappt. Ich hatte die falsche Datei. Die Datei wird einfach ausgewählt wie beim Amiga auch, und
anschließend den MIST resetten..!

Benutzeravatar
Tom Phobos
Administrator
Beiträge: 157
Registriert: Freitag 24. Juli 2015, 16:36

Re: Atari ST

Beitragvon Tom Phobos » Samstag 29. August 2015, 09:28

Jepp, STX-Dateien gehen leider (noch?) nicht. Das sind Floppy-Images von kopiergeschützten Disketten.
An sich wurde hier ja schon fast alles beschrieben ;)

Was dem Amiga sein Kickstart ist dem Atari ST sein TOS. Auch hier gibt es diverseste Versionen. Am besten für Spiele geeignet sind TOS 1.02, 1.04 und 2.06. Die Version, die beim Start des MiST gebootet werden soll muß als TOS.IMG im Root-Verzeichnis der SD-Karte liegen.

Beim Booten kann man entweder ein Diskettenimage im .ST-Format nutzen. Dieses ganz normal mittels F12 auswählen und im virtuellen Laufwerk A: einlegen. Bootet ein Spiel automatisch, so wird dies damit getan, ansonsten geht der MiST in den GEM-Desktop. Hier Laufwerk A: doppelklicken und Verzeichnis/Datei etc. ganz normal per Doppelklick auswählen oder starten.

Alternativ kann man auch ein Festplattenimage mounten und booten. Hier findet man bspw. ein paar solcher HDD-Images mit Games :) Einfach das Image (oder die beiden Images, es sind 2 virtuelle HDDs parallel möglich) mit F12 mounten, den Core resetten und die "Festplatte" booten lassen.

Unter einem der Punkte (ich glaube, Video, habe den MiST gerade nicht hier) kann man den Typen des Atari ST einstellen. Neben dem normalen ST gibt es hier noch den STE, Mega STE und den ultraschnellen STEroid-Modus zur Auswahl. Basieren die ersten drei Cores noch auf Original-Maschinen ist der STEroid-Modus ein aufgebohrter STE mit laut Sysinfo bis zu 48MHz ... der Core erreicht also ungefähr Atari TT-Geschwindigkeit :)

Einiges mehr an Infos findet man übrigens auch in der MiST-Wiki, zum Atari ST-Core bspw. hier: https://code.google.com/p/mist-board/wiki/GettingStarted

MIST
User
Beiträge: 150
Registriert: Freitag 24. Juli 2015, 13:42

Re: Atari ST

Beitragvon MIST » Samstag 29. August 2015, 11:47

Erste Schritte mit dem ST-Core macht man an besten mit einem TOS 2.06 z.B. von http://www.atariworld.org/tos-rom/

Einfach unter dem Namen tos.img zusammen mit dem Core auf eine SD-Karte, dann sollte das Atari-Bootlogo erscheinen. Danach passiert erstmal lange nix, das ist auf einem echten ST auch so, der erwartet nämlich, dass eine Diskette im Laufwerk liegt und sucht da recht lange nach.

Der ST-Core sucht direkt nach dem Start nach einem Disketten-Image namens disk_a.st . Wenn das existier wird es gleich automatisch eingebunden. Hier gibt es so ein Image: https://github.com/mist-devel/mist-bina ... cores/mist

Wenn der Core zum Desktop bootet ist alles bereit für ein paar Spiele. Hier gibt es einiges: http://steem.atari.st/automation.htm, wobei man beachten sollte, dass einige der frühen Spiele ein TOS 1.00 erwarten. Dazu kann man sich ein TOS 1.00 zusätzlich auf die SD-Karte tun und dann im Betrieb im OSD unter System auswählen. Aber die meisten Spiele laufen auch unter TOS 2.06. Eine andere gute Quelle ist http://dbug.kicks-ass.net/

MIST
User
Beiträge: 150
Registriert: Freitag 24. Juli 2015, 13:42

Re: Atari ST

Beitragvon MIST » Samstag 29. August 2015, 11:51

Tom Phobos hat geschrieben:Einiges mehr an Infos findet man übrigens auch in der MiST-Wiki, zum Atari ST-Core bspw. hier: https://code.google.com/p/mist-board/wiki/GettingStarted


Verlinkt bitte in Zukuft auf die entsprechenden Seiten auf github. In diesem Fall: https://github.com/mist-devel/mist-boar ... ingStarted

Auch wenn da (noch) mal was fehlt oder beim Umzug kaputt gegangen ist sollten wir nur noch github nehmen, da code.google schließt.

Benutzeravatar
Larry Underwood
Administrator
Beiträge: 639
Registriert: Mittwoch 22. Juli 2015, 12:48
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Atari ST

Beitragvon Larry Underwood » Samstag 29. August 2015, 14:47

Danke für die hilfreichen Infos!

Ich werde mich in den nächsten Tagen etwas näher mit der Materie beschäftigen. Gottseidank habe ich zwei Wochen Urlaub.
-= Svavelsjö MC =-