Atari ST

Alle Beiträge die mit der Atari Core zusammen hängen...

Moderatoren: Tom Phobos, Larry Underwood

Müder_Joe
User
Beiträge: 100
Registriert: Donnerstag 23. Juli 2015, 22:31

Atari ST

Beitragvon Müder_Joe » Mittwoch 26. August 2015, 20:18

Ich wollte am Wochenende mal den Atari ST Core aufspielen. Es gibt da so einige Spiele die ich
gerne mal testen würde.

Wer hat den Atari ST bereits am laufen? Was muss ich hier beachten?
Für den Amiga benötigt man ja eine Workbench und KickRom. Braucht man etwas ähnliches für
den ST?

Ich hatte noch nie mit einem ST zu tun gehabt, kann mich nur noch vage erinnern, das ich in
einem Allkauf Photo Shop des Öfteren vor einem gestanden hatte und kurz darauf rumtippte.

Benutzeravatar
Larry Underwood
Administrator
Beiträge: 644
Registriert: Mittwoch 22. Juli 2015, 12:48
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Atari ST

Beitragvon Larry Underwood » Mittwoch 26. August 2015, 20:35

Da klinke ich mich auch ein. Ich möchte mich demnächst ebenfalls damit beschäftigen. Mit der Atari ST hatte ich bisher jedoch auch noch nichts zu tun. Hoffentlich liest Till Harbaum diese Zeilen (ist hier immerhin registriert) und gibt uns entsprechende Instruktionen.
-= Svavelsjö MC =-

boing4000
User
Beiträge: 29
Registriert: Mittwoch 26. August 2015, 11:00

Re: Atari ST

Beitragvon boing4000 » Donnerstag 27. August 2015, 12:08

Es ist recht einfach, wenn man den passenden core....rbf ins Hauptverzeichnis der SD-Karte kopiert und zusätzlich noch eine "tos.img" Datei.
Zu empfehlen ist ein originales TOS (findet man irgendwo im Netz), am besten die Version 2.06.
Die Neuentwiklung "etos" funktioniert zumindest hier nicht zuverlässig.

Der MiST bootet automatisch die "core.rbf" Datei beim Einschalten.
Dieser Core sollte entweder der umbenannte AtariST oder der aktuelle Minimig(AGA) Core sein, damit man die volle OSD Funktion hat.
Welche der beiden Rechnersysteme man in diesen Dateinamen umbenennt, steht jedem Benutzer frei... bei mir ist es der ST Core und nach Wahl kann ich die Minimig oder jeden andere Portierung im Menu auswählen.

Benutzeravatar
Larry Underwood
Administrator
Beiträge: 644
Registriert: Mittwoch 22. Juli 2015, 12:48
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Atari ST

Beitragvon Larry Underwood » Donnerstag 27. August 2015, 12:23

Die Funktionsweise der MIST ist uns bekannt ;)

Ich kenne mich mit der Amiga aus. Ein System bereit zu stellen ist für mich unproblematisch. Mit Atari kenne ich mich aber leider wirklich null aus. Ich hab weder eine Atari ST in meinem Leben gesehen, noch weiß ich wie das System aufgebaut ist. Eine Schritt für Schritt Anleitung wäre toll, am besten mit einigen (legalen) Links zu den Sachen, die man für eine produktive Umgebung benötigt.
-= Svavelsjö MC =-

mistmist
User
Beiträge: 77
Registriert: Freitag 24. Juli 2015, 12:12

Re: Atari ST

Beitragvon mistmist » Donnerstag 27. August 2015, 12:55

Wo gibt es bitte Atari-ST-Disketten , die man auf die SD-Karte packen kann und dann benutzen, wenn der Atari-ST-Core gestartet hat ?

Danke.

h3nk
User
Beiträge: 30
Registriert: Dienstag 18. August 2015, 00:10
Wohnort: Hannover

Re: Atari ST

Beitragvon h3nk » Donnerstag 27. August 2015, 13:47

:arrow: goo.gl/MG2qha
-------------------------------------------------------------------------------
| A500 - A600 - CDTV - CD32 - C16 - C286LT - MiST - Atari Portfolio |
-------------------------------------------------------------------------------

boing4000
User
Beiträge: 29
Registriert: Mittwoch 26. August 2015, 11:00

Re: Atari ST

Beitragvon boing4000 » Donnerstag 27. August 2015, 19:53

Kris hat geschrieben:Ich kenne mich mit der Amiga aus. Ein System bereit zu stellen ist für mich unproblematisch.


Dann bin ich ja beruhigt :)

Mit Atari kenne ich mich aber leider wirklich null aus.


Der Atari ist im Grunde leichter zu bedienen als ein Amiga, weil es da keine verschiedenen Speichertypen gibt und beinah jedes Spiel/Demo mit der 4MB und ST Chipset Einstellung läuft.
Auch die TOS Version ist weniger das Problem als die Kickstart Versionen beim Amiga...

Also einfach Disk Dateien aus den wahrscheinlich bekannten I-Net Quellen herunterladen und auf die Karte kopieren.
Dann den ST resetten und schauen was passiert. Bootet er in die GEM, öffnet man das A: Laufwerk und startet die <spielname>.prg/.tos Datei.
Meisst geht es beim ST mit der Leertaste weiter, wie damals beim C64.

Müder_Joe
User
Beiträge: 100
Registriert: Donnerstag 23. Juli 2015, 22:31

Re: Atari ST

Beitragvon Müder_Joe » Donnerstag 27. August 2015, 20:43

Also gut, ich werde morgen mal den Atari ST aufspielen. Möchte ganz drigend das Spiel "OIDS" testen.

Benutzeravatar
Larry Underwood
Administrator
Beiträge: 644
Registriert: Mittwoch 22. Juli 2015, 12:48
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Atari ST

Beitragvon Larry Underwood » Donnerstag 27. August 2015, 20:55

Dann bin ich mal gespannt. Ich habe von der Atari ST immer noch keine Ahnung, aber nächste Woche habe ich Urlaub und werde hoffentlich etwas Zeit dafür haben, mich mit der Materie zu befassen.

Till wollte übrigens hier wieder vorbeischauen und uns einige Infos geben.
-= Svavelsjö MC =-

Müder_Joe
User
Beiträge: 100
Registriert: Donnerstag 23. Juli 2015, 22:31

Re: Atari ST

Beitragvon Müder_Joe » Donnerstag 27. August 2015, 21:17

Ich bin gerade dabei die Karte einzurichten. Morgen wird getestet. Den Amiga muss ich auch noch
einrichten. Hätte gerne WHDLOAD :? Naja, eins nach dem anderen..